· 

Ach du dickes Bein - Blei lässt grüßen

Das viele Sitzen schadet deinem Rücken, aber auch deinen Beinen. Vielleich kennst du das Gefühl, dass sich deine Beine nach einem Stuhlmarathon anfühlen, als hätte jemand Blei eingefüllt? Obwohl sie sich „augenscheinlich“ ausgeruht haben fällt ihnen Bewegung schwer…
Kein Wunder! Werden die Wadenmuskeln nicht beansprucht erschlaffen sie. Genau wie die Rücken-und Nackenmuskulatur auch bei Unterforderung. Die Wadenmuskulatur sorgt in der Regel wie eine Pumpe dafür, dass das Blut wieder durch die Beinvene zurück zum Herzen gedrückt wird. Schlaffe Wadenmuskeln können das nicht. Immerhin pumpen die Venen jeden Tag ca. 7000 l. Blut in dein Herz zurück! Die Folge sind geschwollene Beine und auch Krampfader. .
Das gute ist, Bewegung aktiviert die Muskelpumpe wieder. Mit den folgenden Tipps bringst du wieder Schwung in deine Beine:

Beweg dich so oft du kannst.
Dieses Thema hatten wir nun schon öfters, aber man kann nicht oft genug darauf hinweisen. Denn auch wenn das Bewusstsein der Menschen da ist, im Alltag hapert’s an der Umsetzung. Also täglich aufs Neue vornehmen.
(Jeden Gang zum Drucker selbst erledigen, Pro Stunde mind. 5 Minuten das Fenster öffnen, dabei den Körper recken, Treppen steigen… 4 Stockwerke hintereinander sind optimal,…etc.)

Aktive Übungen

  • Beine hoch!
    Die Blutpumpe arbeitet entgegen der Schwerkraft. Du kannst aber etwas unterstützen, indem du dich in deinem Stuhl nach hinten lehnst und beide Beine geschlossen und gerade ausgestreckt anhebst. Halte sie ca. 10-15 Sekunden lang gerade, bevor du sie wieder langsam zu Boden führst. Wiederhole diese Übung 3 x


Folgende Übungen sind idealerweise ohne Schuhe und mind. 7-10 Sekunden auszuführen:

  • Zehenkratzen
    Deine Füße sind neutral auf dem Boden platziert. Nun krallst du deine Zehen ein und streckst sie wieder aus, sodass sie über den Boden schaben.
  • Venenpumpe
    Stelle sie Füße auf deine Hacken. Drücke nun die Zehen weit nach oben. Zehen wieder abstellen und jetzt die Fersen so weit es geht nach oben recken. 10 Wiederholungen.